Tipps und Tricks

Hier erhalten Sie kurz zusammengefasst die wichtigsten “Tipps und Tricks” rund um das Thema Sonnen!

Allgemeine Tipps: 

  • Sommerzeit (April- Oktober): ausreichend und regelmäßiges, moderates Sonnen in der Sonne
  • Winterzeit (Oktober – April): Alternativen zur Produktion von Vitamin D nutzen, wie Nahrungsergänzungsmittel, Solarium und/ oder Winterurlaub 
  • Eselsbrücke für alle Autofahrer: Die Regel von O-O (*Oktober – *Ostern) Winterreifen als Hilfsmittel gegen Schnee und Glätte nutzen, bedeutet in Bezug auf die Sonne:

“von O-O Hilfsmittel zur Vitamin D-Produktion nutzen”  

Tipps zum “Sonnen in der Sonne”!

  1. In Deutschland zur intensiven Vitamin D-Bildung nur möglich von Anfang April – Anfang Oktober zwischen 10:00 – 16:00 Uhr
  2. Je nach Hauttyp ca. 10-20 Minuten (helle Hauttypen benötigen kürzere Zeit); längeres in die Sonne legen bringt nichts für die Vitamin  D-Produktion
  3. Mindestens Arme und Beine ungeschützt
  4. Bei wolkenfreiem Himmel
  5. Vermeiden Sie Sonnenbrand und starke Hautrötungen => eindeutiges Signal der Überdosierung 
  6. Bei Sonnenschutzmittel auf UV-A – Schutz achten!
  7. Mäßig und moderat
  8. Informieren Sie sich unter folgendem Link wie “stark” die UV-Strahlung der Sonne gerade bei Ihnen ist (UV-Index)  

Tipps zum “Sonnen im Solarium”

  1. UV-B Strahlen sind ein MUSS (ansonsten geschieht keine Vitamin D-Produktion und Gefahr für Hautkrebs steigt)
  2. Passen Sie Zeit und Dauer ihrem Hauttypen an 
  3. Vermeiden Sie Sonnenbrand und starke Hautrötungen => eindeutiges Signal der Überdosierung 
  4. Achtung: die Intensität der Sonnenbank darf nicht verwechselt werden mit der der Sonne (z. B. können 10 Minuten einer modernen Hochleistungssonnenbank einem 25-minütigen Sonnenbad am Strand von Mallorca entsprechen)

Tipps zur Einnahme von Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel:

  1. Testen Sie Ihren Vitamin D Spiegel (beim Allgemeinarzt, es können zusätzliche Kosten auf Sie zukommen)
  2. Dosierungstipps: Vitamin D immer angepasst auf ihre Zielgruppe
  3. Täglich in Form von Tropfen oder Tabletten einnehmen; Erwachsener ca. 4000 – 5000 I.E. pro Tag bei 70 kg Körpergewicht.

Tipps für den “Urlaub in der Sonne”

  1. Beachten Sie die Tipps zum “Sonnen in der Sonne”
  2. Passen Sie ihre Sonnen-Dauer an den Breitengrad ihres Urlaubsortes an (Intensität der UV-Strahlung nimmt zu je näher Sie am Äquator sind)
  3. Informieren Sie sich über ihren UV-Index => Sie können auf den folgenden Links sehen wie “stark” die UV-Strahlung der Sonne gerade an ihrem Urlaubsort oder zuhause ist